Bildoptimierung

ist die Vorstufe zur Bildretusche.

Hier wird nur die Bildoberfläche verändert. Dazu gehören Belichtungskorrektur, Verstärkung von Kontrast und Schärfe, Veränderung der Farbtemperatur.

Evtl. werden auch der Bildausschnitt und der Neigungswinkel verändert.

Durch einen anderen Bildausschnitt kann ein bestimmter Bereich im Bild stärker hervorgehoben, oder der Bildaufbau interessanter gestaltet werden.

Bildretusche

geht unter die Bildoberfläche und verändert Bereiche im Bild, die mit den eben genannten Arbeitsschritten nicht mehr möglich sind.

Durch Hinzufügen von Gestaltungselementen, Effekten, Hintergrundstrukturen oder Typografie wird ein Bild aufgewertet und erhält mehr Aufmerksamkeit.

Zur Bildretusche zählt auch die Entfernung von Hautunreinheiten, Cellulite, Narben, Tattoo, Muttermalen oder Hautrötungen.

Falten und Beulen oder störende Flecken in der Kleidung können beseitigt werden, oder eine Person kann einen ganz anderen Hintergrund erhalten.

Statt vor einer grauen Wand befindet sich das Model plötzlich an einem Strand.

Bildoptimierung